Rezension: Weltenamulett

—«•´¨*•.¸¸.* ..::**: Weltenreiser aufgepasst :**::… *.¸¸.•*¨`•»—

Mein erstes Werk der Autorin Ann-Kathrin Karschnick – Violet Thomas, da ich dieses Cover einfach wunderschön finde. Nun habe ich beschlossen, dass es definitiv nicht das letzte gewesen sein wird. Auch wenn ich nicht sofort drin war und es bis ca. zur Hälfte nicht ganz so spannend war, fand ich den Schreibstil einfach herrlich locker und auch hier und da (natürlich durch Melissa ) für einen

Lacher gut. Er hat seinen eigenen Charme und ich werde mich auf weitere Bücher freuen.

Melissa gefiel mir als Hauptprotagonistin echt gut. Sie sah sich als total unscheinbaren Menschen und hatte plötzlich die Aufgabe ein ganzes Land zu retten, welches noch nicht mal auf ihrer Erde ist, sondern in einer entfernten Dimension, wo sie mit Hilfe ihres Amulettes hinreisen musste. Dort erfährt sie viel mehr über ihr Können und muss von einem Moment auf den anderen erwachsen werden. Viele Menschenleben werden durch ihre Hand ausgelöscht, harte Entscheidungen müssen getroffen werden und geliebte Menschen sterben, die einfach nichts böses verbrochen haben.
Anzumerken ist auch, dass sie trotz all der Fremdheit und ohne Erfahrungen einfach frei drauf los handelt und mit reinem Herzen hilft, wo sie nur kann. Eine sehr schöne Botschaft.

Fazit: Tolles Buch, tolle Botschaft und da ich das Ende nun doch ein wenig offen fand, hoffe ich einfach mal auf eine Fortsetzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s