Rezension: Die Grimm-Chroniken – Der goldene Apfel

Tränen verschleierten ihren Blick, als sie ihm den goldenen Apfel aus der Hand nahm. Der Schein des Feuers spiegelte sich in seiner glänzenden Oberfläche.
»Bis bald«, flüsterte sie, bevor sie den Mund öffnete und in die Frucht biss.

PicsArt_08-18-03.38.50-1140x641Das Sommerloch ist vorbei, trotz Septemberwärme und ich konnte nun endlich wieder durchstarten. Natürlich hatte ich auch einen Apfel dabei, da das Cover dazu einlädt.

Der Schreibstil konnte mich wider absolut überzeugen, denn er ist wie gewohnt spannend, flüssig und auch emotional. Man möchte einfach immer wissen, was wohl als nächstes passiert.
Auch in diesem Band wird oft zwischen den verschiedenen Zeiten und Sichten gewechselt, was das Ganze spannen und abwechslungsreich macht.

Insgesamt hat mir das Buch wieder wirklich gut gefallen, denn es ist unglaublich spannend und noch weiß man nicht, was als nächstes passieren wird. Bei ein paar Szenen hätte ich mir gewünscht, dass sie etwas länger wären, aber das wäre wohl bei der Seitenanzahl schwierig geworden.

Es ist notwendig, die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s