Rezension: Eulenherz

Alles wird gut, auch in einer betreuten Wohngemeinschaft
an einem Fluss, der vor sich hinseufzt, als würde er
die Last der ganzen Welt bergen.“

Dieses Buch hatte mich seit langem mal wieder von Anfang an gefesselt.
Gleich zu Beginn wird man mit einer Verfolgungsjagd ins Buch rein gezogen und trauert wenig später bei einem dramatischen Unfall mit.


Vivica hat es wirklich nicht leicht. Sie wird immer wieder schwach bei allem, was glitzert und von Wert ist. Hinzu kommt, dass sie ihren Pflegeeltern unbedingt gefallen will und es doch nicht schafft…
Ihre Pflegegeschwister hat sie ins Herz geschlossen und für sie würde sie alles tun. Das sich ihr Leben aber plötzlich so dramatisch ändert, damit hätte sie nicht gerechnet.

                      „Zuerst ist es wie durch Watte zu fallen, dann tauche ich
                              durch tanzendes Licht mitten in seinen Traum.“

Nachts begibt sich Viv mit einem Käuzchen immer wieder auf die Reise und besucht Träumer. Sie begibt sich in deren Träume und kann diese steuern. Bei Jojo allerdings wird sie regelmäßig schwach. Er hat eine magische Anziehung auf sie und immer wieder wenn sie sich treffen, wird ihr bewusst, dass sie sich schon ewig kennen müssen. Alles ist so vertraut und voller Gefühle. Auch Jojo empfindet viel für sie und dann muss sie ihre Liebe beschützen. Ein dunkler Nachtmahr hat es auf sie abgesehen und er macht vor nichts halt. Weder vor ihr, noch vor Jojo und ihren Geschwistern. Er beteuert immer wieder, dass er was will, nur was?

Vivica hat mich von Anfang an fasziniert. Sie hat Ecken und Kanten und ist einfach eine treue Seele. Schön fand ich, dass sie endlich eine gute Freundin an ihrer Seite hatte und sie bedingungslos zu ihr hielt, trotz ihrer Kräfte. Und sind wir mal ehrlich: wenn die beste Freundin plötzlich weiß wie eine Wand wird und die Adern blau schimmernd hervortreten, dann wären wir doch alle ziemlich geschockt oder? Vor allem, wenn die Berührung frostig wie die Arktis sein muss.

Ja, Ella ist definitiv süß. Sie hat auch immer wieder einen passenden Spruch auf den Lippen und scheint die brenzligen, ausweglosen Situationen immer wieder aufzulockern.

Was ich an dem Buch weniger mochte, war die Situation von Jojo und Viv. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man ein wenig mehr erfahren hätte, warum die beiden so locker mit der Situation umgehen, bzw Jojo. Wenn ich ein Mädchen im Traum immer wieder sehen würde, ich ihr zudem auch im realen Leben begegnen würde, dann wäre ich schon verwundert. Vor allem bei seiner Aussage: Wo warst du im letzten Traum? Da dachte ich mir: Hm… Schon ein wenig verwirrend. Es war schön, eine Liebesgeschichte zu haben, aber mir fehlten ein wenig mehr Hintergrundinfos bzw mehr von den Gedanken. Hätte mir da eine Sicht aus Jojo gewünscht.
Ansonsten hat mir alles gut gefallen. Die Gegend war super beschrieben, die Hauptprotagonistin war ein Teil von mir geworden und zu Ella, brauche ich nichts mehr sagen. Die ist wirklich ein Kumpeltyp. 

„Ich weiß: Der Pakt mit dem Teufel, den ich geschlossen habe
ist dabei, mich in den Untergang zu reißen, mir meine Seele zu stehlen
und die liebsten Menschen an meiner Seite sterben zu lassen.“

Der Schreibstil ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, locker und flüssig zu lesen und mit viel Informationen gespickt. Man hatte von Anfang an immer wieder Spannungsbögen, wollte immer mehr lesen und die richtige Kombination mit ruhigen Stellen machte das Buch zu einem Lesegenuss. Es wurde nicht zu schnell erzählt, die Handlungen waren gut durchdacht und man hatte nicht immer das Gefühl, diese Geschichte schon durch andere Bücher zu kennen. Ist ja doch ziemlich oft ähnlich.

Gut fand ich auch die Geschichte hinter der Geschichte. Wie alles früher war und mit hinein ins Jetzt gezogen wurde.

Ich kann dieses Buch wirklich Jedem empfehlen, der Spannung von vorne bis hinten mag, Freundschaft, Schicksalsschläge, Magie und Reisen durch Jahrhunderte.

 

♥ Lieben Dank für das Rezensionsexemplar.♥

Dieses Buch bekommt 4 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s