Rezension: Lost Souls – Bis du mich rettest

„Irgendwann muss doch auch ihr mal ein Licht aufgehen,
dass es Menschen wie mich gibt,
denen Glück vergönnt ist.“

Jordan ist schon so oft in ihrem Leben am Ende ihrer Kräfte gewesen und vom Leben enttäuscht worden, dass sie sich schwor, wenn sie volljährig wird, ihrem Leben einen Sinn zu geben und zur Army zu gehen.

 

Dane hingegen hat im Krieg seine Frau verloren und nicht nur das. Er ist gleich mehrfach gebrochen. Auch für ihn scheint es keinen Ausweg zu geben. Als das Schicksal dann an die Tür klopft, nimmt es für beide eine Wendung.

Die meisten Menschen sehen dir hundert Male
in die Augen, aber sie sehen dich
niemals wirklich.

Bei anderen, ganz bestimmten, reicht
ein einziger Blick und sie sehen
dir mitten in die Seele,

in all die Scheiße, die du erlebt hast.

Dieses Buch ist von Anfang an der absolute Wahnsinn gewesen. Als ich wusste das Jo D Shannon ein neues Buch rausbringt, hab ich schon sehnsüchtig darauf gewartet und wurde nicht enttäuscht.

Es ist wieder so tiefgründig und spannend erzählt, dass man von einer Gefühlslage in die andere rutscht. Zusammen mit Vinya Moore ist ein Buch entstanden, das es in sich hat.
Die Vergangenheit ist nicht immer Vergangenheit, das wussten die beiden Hauptprotagonisten von Anfang an. Und so ist es auch oft im wahren Leben. Sie ist ein Teil von einem und mal mehr und mal weniger präsent.
In dieser Geschichte ist darauf so einfühlsam eingegangen worden, dass es mir nicht nur einmal die Tränen in die Augen trieb. Die ganze Bandbreite an Gefühlen wurden abgespielt und ich liebte jede Zeile.
Jordan mit ihrer Vergangenheit, die einfach ans Herz geht und auch die von Dane, sind so herzzerreißend, da ist beten, hoffen und ganz viel Nervenkitzel angesagt.

 

„Es sind meist jene mit den gebrochenen Seelen,
die andere reparieren wollen.
Weil sie wissen,
wie sehr man sich danach sehnt,
zu einem Ganzen geformt zu werden.“

Vor allem wird hier gezeigt, was wahre Liebe ist. Getreu dem Motto: Liebe bedeutet, dass man den anderen auffängt, dass man ihn nicht alleine durch die Scheiße gehen lässt, sondern sich dazugesellt und ihn an der Hand nimmt, bevor man gemeinsam den Weg antritt.
Liebe heißt so viel mehr, als nur den Oberbegriff Liebe. Denn in diesem Buch wird mit dem Herzen gesehen, mit der Seele geliebt und niemals die Hand losgelassen, auch wenn es mal schwierig wird.

 

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der hinter die Fassade schauen und sein Herz schwingen lassen möchte.

 

♥ Lieben Dank für das Rezensionsexemplar.♥

 

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s