Rezension: Ainias Geheimnis: Band 1 – Ein Themiskyra-Roman

„Plötzlich … war da greifbares Glück. Freude. Hoffnung.
Vielleicht hatte das Leben doch noch mehr
für mich auf Lager als lebenslänglich Themiskyra.“ 

 

Versteckt vor der Außenwelt, inmitten grüner Wälder, leben in Themiskyra noch immer die Amazonen nach ihren eigenen Regeln. Als Ainia auf einem geheimen Ausflug in die Stadt auf Kassian trifft, eröffnet sich für sie eine neue Welt, die sie sich tief in ihrem Inneren immer ersehnt hat. Jedoch bringt es auch Schattenseiten zum Vorschein und so kommen Dinge ins rollen, die sie nicht mehr aufhalten kann.

Dieses Buch hat mich gefunden und ich habe etwas gefunden, das so richtig zu mir passt. Amazonen und das harmonische Leben im Einklang mit der Natur. Als Naturliebhaber genau meins. Auch wenn ich manchmal doch über den kleinen Lebensmittelladen im Dorf dankbar bin. 😉 Und ja, so taff bin ich auch nicht, aber wäre es gerne. Hier kann ich also perfekt meine Wunschperson ausleben ohne mich dem Karneval zu bedienen.
Jedenfalls trat Ainia (was für ein zauberhafter Name) mit ihrem Drang nach „mehr“ in mein Leben und brachte so viel Abwechslung mit sich, dass Band 2 einfach folgen musste.

„Plane alles und mit allen Eventualitäten durch. Überlass nichts dem Zufall.
Teste. Schlaf eine Nacht drüber. Und dann, bevor du deine Pläne umsetzt, egal, ob es nun eine Schlacht ist oder die Neugestaltung deines Schlafzimmers, nimm dir eine Minute und halte nochmal inne.“

 

Ainia: Für ihre Träume gibt sie viel, tritt aber auch unüberlegt ins Fettnäpfchen und bringt so in ihr bisheriges Leben eine Lawine mit, die nicht nur ihr Leben verändert. Und genau das macht den Reiz aus. Fängt man das Buch an, hat man eine genaue Vorstellung, wo der Weg hinführen wird und bekommt neue Umwege/Wendepunkte, die einfach Spaß machen. So erkannte ich plötzlich neue Seiten an ihr, lachte herzlich über typische Frauendinge und fand eine Liebesgeschichte, die so gar nicht „Pretty Woman – like“ ist.

Manchmal muss man eben etwas riskieren, um aus dem Leben auszubrechen, für die eigene Freiheit kämpfen, um seine Wunderwelten zu entdecken.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s