Rezension: Tausend bunte Sonnenstrahlen

IMG_1009Emma, eine Krankenschwester aus Bochum, schleppt sich durch ihr Leben. Sie leidet unter Schmerzen in den Gelenken und freut sich daher auf ihren Urlaub in Sardinien. Die wohltuende Wärme wird die Schmerzen lindern, aber das der Urlaub so ganz anders verläuft, damit hat sie nicht gerechnet.

Als ich das Buch anfing, war ich schon hellauf begeistert. Es ist liebevoll aufgemacht und kleine Zeichnungen erfreuen das Leserherz. Genau sowas mag ich.

Weiter im Buch, war ich plötzlich mitten in Sardinien. Ich spüre sanfte Wellen meine Füße umschmeicheln, ich roch die herbe Luft, spürte den Wind in meinem Haar und all Emmas Gefühle in mir. Sie vermittelte mir, auf sich selbst zu hören, sich zu hinterfragen und das aus dem Leben heraus zu holen, was mich glücklich macht. Es gibt Dämonen, in Jedem von uns, man muss sie nur entdecken und danach handeln. Dann erscheint das Leben in Tausend bunte Sonnenstrahlen.

Die Autorin hat es geschafft, mich zu entführen und so viel über das Land näher zu bringen, das dieses Buch geografisch, informativ und gefühlvoll war.

 

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s