Rezension: Zuckergussküsse: Neuanfang in St. Helens

„Zuckergussküsse – Neuanfang in St. Helens“ ist der Debüt-Roman von Helen Rose Sky und sie beweist damit, dass sie ein Händchen für das Schreiben hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ruby und Nathaniel erzählt, so das der Leser einen Rundumblick bekommt und beide Seiten gut verstehen kann. Generell mag ich solche Schreibweisen am Liebsten und auch dieser hier, ist super umgesetzt. Beide Charaktere sind so bildreich beschrieben worden, dass man sofort in der Geschichte drin ist und auch die unterschiedlichen Charakterzügen ergänzen sich perfekt. So ist Ruby wie eine Elfe und Nathaniel eher wie ein Waldschrat, der in der Geschichte immer mehr zu sich findet und auch eine neue Seite zeigt. Manchmal sind Begegnungen der Weg zu einem Selbst und man findet den Teil in sich wieder, der einem im Laufe der Zeit abhanden gekommen ist, oder einfach aus Selbstschutz versteckt wurde


In der Geschichte begleiten wir Ruby bei ihrer Erfüllung ihres Traums, denn sie eröffnet ihr eigenes kleines Büchercafé in der kleinen, gemütlichen Stadt St Helen. Ihre Liebe zu Büchern und Gebäck wird hier zu ihrer Erfüllung.
Natürlich lässt auch Nathan nicht lange auf sich warten und wirbelt so einiges durcheinander. Was erst einem Orkan gleicht und unschönes zurück lässt, verwandelt sich bald in einen Regenbogen und lässt alles erstrahlen.


Zwischen Büchern, Tee und Cupcakes beginnt ihre Lovestory und wird euer Herz süßlich warm verzaubern.
Natürlich ziemlich Klischeehaft, aber diese Umsetzung ist einfach süß. Lest selbst


Dieses Buch bekommt 5 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s