Rezension: Mohnblütenträume

„Ich werde auf dich warten bis das Licht der Sterne erlischt. Bis ans Ende jeder Zeit“

Die göttliche Liebesgeschichte zwischen zwei verschiedenen Götterwelten ist super gelungen und das Zusammenspiel von Gegenwart und Vergangenheit hat es absolut abgerundet. Es fließt an den richtigen Stellen zusammen und man hat das Gefühl, als würde es das Hier und Jetzt umschmeicheln.
Zia ist gerade mit der Schule durch und will ihre Ferien genießen, bevor es zum Studium geht. Mit ihrer Freundin Charlotte verbringt sie die meiste Zeit und ihre Leidenschaft ist das „British Museum“. Immer wieder zieht es sie zur ägyptischen Ausstellung, während ihre Katze Cupcake ihr ständiger Begleiter ist. Nicht nur im Museum, sondern immer. Irgendwie süß.

Als sie eines Tages in der Ausstellung auf Morpheus und seinen Kumpel Eros treffen, beginnt sich ihre Welt zu verändern.
Wer sind diese beiden Typen und warum fühlt sich ihre Traumwelt plötzlich so real an? Vor allem aber, was sucht Morpheus immer wieder in ihrem Traum und warum fühlt es sich so perfekt/richtig an?

Und genau dies ist auch schon die Haupthandlung. Man begleitet Zia in ihren Träumen, entdeckt ihre jetzige Welt und auch die ihr Unbekannte – ihr vergangenes Leben.
Gespickt mit einer bösen Aura, plötzlichen Stimmen, dem Gott der Träume und Leidenschaft und einem Kampfkater.

Was sich jetzt viel und verwirrend anhört, dem muss ich ganz klar widersprechen. Ich wusste immer, was gerade im Traum ist, was in der Gegenwart passiert und was in der Vergangenheit war. Es wurde einfach richtig gut geschrieben. Auch die vielen Namen waren nicht verwirrend, selbst wenn man in der Mythologie nicht ganz bewandert ist. Hier ist definitiv das Schreibtalent zu erwähnen.

Generell muss ich sagen, dass mich dieses Buch rundum überzeugt hat. Ich kenne jedes Werk von Lilyana und ‚Mohnblütenträume‘ hat mich von Anfang an gepackt. Es war einfach Liebe auf den ersten Zeilen. Die Stimmung des Buches war packend, die Geschichte einzigartig und auch das Zusammenspiel der einzelnen Charaktere.
Zum Glück gibt es weitere Bände und ich kann es wirklich kaum erwarten. Schon ab Seite 140 wollte ich nicht dem Ende entgegen lesen, denn bei manchen Büchern ist warten definitiv eine Qual.

Schön fand ich auch die beginnende Liebe mitzuerleben. Die Szenen im Mohnblumenfeld, die geheimen Treffen und wie Zia ihre neue Welt entdeckt.
Liebe über Grenzen hinweg, dass man es zusammen schaffen kann und die ganze Botschaft dahinter.
Und Cupcake. Den darf man nicht vergessen.

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s