Interview: Lilly R. Weinberg

1. Wie ist die Idee zum Buch „Tausend bunte Sonnenstrahlen“ entstanden?

Das weiß ich gar nicht mehr so genau. Ich wollte etwas schreiben ohne Magie und Fantasyelemente. Da ich gern Liebesromane lese, aber auch Geschichten mit Tiefgang, kamen nach und nach immer mehr Gedanken dazu. Ich wollte mit den Lesern reisen und wählte bewusst die Insel Sardinien. Ich liebe das Mittelmeer.

2. Warst du selbst mal vor Ort oder ist es in Planung?

Ich war drei mal als Kind/ Teenager auf der Insel und wünsche mir, sie irgendwann nochmal zu besuchen und meinen Kindern zu zeigen. So wie Emma die Überfahrt mit der Fähre erlebt, so ist es bei mir damals auch gewesen. Nur ohne den Rotwein

3. In dem Buch verreist eine 70 Jährige noch gerne durch Welt. Wäre das auch was für dich?

Ja! Ich bin gern unterwegs und solange mein Körper mitspielt, würde ich immer reisen wollen und Abenteuer erleben. Ich lebe schließlich nur einmal

4. Wie siehst du dich in dem Alter?

Ich hoffe, ich werde auf die Jahre davor schauen können und zufrieden mit meinem Leben sein. Ich sehe mich mit einem guten Buch in einem Schaukelstuhl sitzend, an den Wänden hängen Postkarten aus fernen Ländern

5. Viele stellen sich das Reisen im VW Bus toll vor. Bist du eher auch dafür oder verreist du lieber komfortabler mit Wohnmobil?

Also ich campe im Wohnwagen und muss zugeben, dass es schon Luxus ist. Naja…nicht vergleichbar mit einem Hotel und ohne Thermomix aber mit Strom, warm Wasser und Heizung.
Es wäre total toll, irgendwann mal nur mit einem alten Bus an der Küste des Mittelmeers entlangzufahren.

6. „Buchtknödel“. Ein Wort das für einen Lacher sorgt. Ist dir selbst die Bezeichnung gekommen?

Nein. Aber meiner Schwester Nicki. Sie hat das Wort erfunden als wir damals da waren

7. Campen im Buch vs Realität. Wo liegen die Unterschiede?

Es gibt eigentlich keine. Jeder Campingplatz ist anders ausgestattet aber im Grunde ist es so wie im Buch beschrieben.

8. Dein nächstes Reiseziel? Steht schon was fest und wie oft gönnst du dir eine Auszeit?

Wir reisen oft. Allerdings nie so weit weg. Immer mal für ein Wochenende innerhalb von c.a 100km. Nur der Sommerurlaub ist weiter weg. Mein nächstes Ziel ist unbedingt Kroatien im nächsten Sommer. Jetzt gerade bin ich in Südholland und genieße alles um mich herum.

9. Zum Abschluss nochmal zurück zu den Büchern. Können die Leser sich auf ein neues Leseabenteuer 2019 noch freuen?

In kleiner Form auf jedenfall, denn ich habe eine romantische Kurzgeschichte für eine Anthologie geschrieben, die diesen Herbst beim Federtraum Verlag erscheint.
Ob der dritte und abschließende Band meiner Trilogie noch dieses Jahr erscheint, kann ich nicht sagen. Ich denke eher nicht, hoffe aber aufs neue Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s