Anam Fear ist das Debüt der Autorin und dies merkt man auch am Schreibstil. Manchmal wirkt es ein wenig abgehackt und eher als Erzählung. Nichtsdestotrotz ist Talent zu erkennen und ich denke mir, dass die Fortsetzung dementsprechend besser wird.
Die Protagonistin ist meiner Meinung nach, noch in der Selbstfindung und hat mir somit auch ein wenig Spannung bereitet. Von ihrer noch kindlichen Art gesteuert, hat sie viele Meinungen über Dinge und Menschen, die noch geordnet werden müssen. Auch kann sie gut aufbrausend sein… Herrlich zu lesen.
Die Geschichte ist spannend gehalten und mit einigen Wendungen gespickt, die auch in verschiedenen Reichen spielen. Sehr schön ausgearbeitet und detailliert beschrieben – ich habe mich super wohl gefühlt.
Besonders hervorheben möchte ich allerdings die Gaben der verschiedenen Bewohner, denn diese Idee hat mich echt fasziniert.

Alles in allem ist es ein tolles Debüt und kann ich nur empfehlen.

♥ Lieben Dank für das Rezensionsexemplar.♥

Dieses Buch bekommt 4 von 5 Möwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: