Der Auftakt von Mentira hatte mir damals schon so gut gefallen, dass ich die restliche Hälfte des Buches gleich noch mal lesen musste, um mit Mentira 2 im Anschluss durchstarten zu können. Aber selbst wenn nicht, hätte es keinen Unterschied gemacht, denn dieses Buch blieb in Erinnerung und ich hatte das Setting noch direkt vor Augen. Es war ein Buch, welches fesselte. Nicht nur der Schreibstil der Autorin, sondern auch die Orte Mentira, die Stadt der Lügen, und Sombra, die Stadt der Intrigen. Sie waren ausführlich beschrieben worden, es ging düster daher und wurde mit Hintergrundwissen, an den richtigen Stellen, abgerundet. Eben eine Geschichte mit Tiefe, die kein Klischee bedient.

Aber die Autorin wollte dies nicht dabei bewenden lassen, sondern setzte noch eines drauf. Die Zukunftsvisionen wurden noch eine Spur düsterer, es gab wieder viele Überraschungen und die Reise nach Sedimento, der Stadt der Verstoßenen, hielten einiges bereit, was mich in Schrecken versetzte und einen Schauer über den Rücken rieseln ließ. Es gab demnach gruselige Gestalten, eine lebensfeindliche Welt adrenaliengepeitschte Gefahren, die in einem dystopischen Setting, die Nerven strapazierte und irgendwie auch zu faszinieren wusste. Hier kam ich definitiv auf meine Kosten und fand den kleinen Romance und Humor-Anteil gut gewählt, der die Mischung aus Dystopie und Fantasy auflockerte, aber eben keinen großen Raum einnahm. Alles andere hätte auch nicht gepasst.

Für mich ergab dieses Buch, rund um die Macht des Auges, ein großes Lesevergnügen, was alles beinhaltete, was ich mir darunter versprach. Gut gewählte Nebencharaktere, ein gruseliges und der Geschichte angepasstes Setting und Protagonisten, die in der Geschichte gewachsen sind und sich nicht auf einem Level befanden, der sich nicht zu entfalten wusste.

Ich konnte immer wieder rätseln, wer Freund und Feind ist, befand mich in regelrechter Endzeitstimmung, entdeckte Tiefgang zwischen den Zeilen und erfreute mich, an der unglaublichen Vielfalt.

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Uhrenweiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: