Social Media ist Fluch und Segen zugleich. Wir können nette Kontakte finden, Inspiration und unser Hobby ausleben, sollte es ums Bloggen gehen. Was aber, wenn die Scheinwelt in unser Hobby eindringt und wir nach Likes und Herzchen streben – der Anerkennung? Wenn diese Scheinwelt unter lauter fremden Menschen, die nur Glanz und Perfektion zeigen, etwas in uns in Schwingungen versetzt und wir genauso sein wollen wie sie. Noch mehr Follower und noch mehr Ruhm. Wir werden abhängig vom Smartphone und driften immer mehr in eine Spirale, die uns nach unten zieht und womöglich auch in Gefahr…

Maddy, die in ihrem Leben mehr Abweisung als Liebe erhalten hat, ist empfänglich dafür. Sie fühlt sich von der Mutter nicht gewollt, vom Vater im Stich gelassen, wird in der Schule gemobbt und hat auch keine gute Freundschaften, die sie stützen, und wirklich gern haben. Anerkennung findet sie nur im Internet und ist daher bestrebt, Influencerin zu werden.

Als ihr Vater sie plötzlich nach Kanada einlädt, ist sie wenig begeistert davon. Was will er und warum plötzlich jetzt? Er hatte ihr doch sonst nie zu Geburtstagen gratuliert, einen Gruß zu Weihnachten geschickt oder gar angerufen.
In Kanada angekommen beginnt auch schon ihre Reise in eine neue Welt. Nicht nur das Fettnäpfchen nicht ausgelassen werden, sondern auch alte Denkweisen werden durch Erfahrungen ins Wanken gebracht, als sie mit ihrem Großvater aufbricht und einen Roadtrip durch die Rocky Mountains startet. Sie lernt ihn nicht nur richtig kennen, sondern entdeckt in ihm einen Poeten, Wegweiser und liebevollen Opa, den sie anfängt in ihr Herz zu schließen.

Mich hat dieses Buch mehr als nur beeindruckt. Nicht nur das April mit ihm ein Debüt feiert, sondern auch der Großvater, der mich dazu brachte, lauter Notizen zu machen. So viele Weisheiten, so viel Liebe und Freude, habe ich selten erlebt. Man könnte meinen, es sei genau so gewesen. Untermal mit QR Codes, kommt man diesem Gefühl auch noch näher.
Des Weiteren ist die Abwärtsspirale sehr gut umgesetzt worden und zeigte 1x mehr auf, zu was Menschen fähig sind… Nicht nur um das perfekte Foto zu bekommen, sondern auch, um die Sehnsucht junger Menschen auszunutzen, um damit Geld zu verdienen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: