Monat: September 2020

+

Rezension: Wenn Träume nicht genug sind

In diesem Buch geht es primär um das Gefühl, sich fehl am Platz zu fühlen, nicht verstanden und ernst genommen zu werden. Und um die Sehnsucht nach der wahren Liebe, Freiheit und Freundschaft. Annerose fühlt sich in der Welt der Reichen und Schönen verloren und fühlt sich wie ein Vogel im Käfig, der seine Flügel spreizen will und fliegen. Auch ihre Mutter gibt ihr … [Rezension: Wenn Träume nicht genug sind weiterlesen]

Rezension: Ausgerechnet Alabama

Mit diesem Buch ist der Autorin ein Debütroman gelungen, der sich nicht zu verstecken braucht. Wir tauchen in eine Welt ein, in der das Setting wunderbar zur Geschichte passt und man das Gefühl bekommt, direkt vor Ort zu sein. Mit den geschichtlichen Hintergründen rund um Alabama bekommt der Leser zudem viel Hintergrundwissen über den Bundesstaat, der dennoch nicht zu viel Raum einnimmt.

+

Rezension: Villa Conrad

Mit diesem Buch habe ich ein tolles Leseerlebnis genossen, welches in der Zeit des Nationalsozialismus spielt. Mag man jetzt denken, es geht wieder primär um die jüdische Gesellschaft, wird man hier erstaunt sein, denn es geht um das Leben der Sinti und Roma in den Goldenen Zwanzigern. Und genau dies macht dieses Buch so besonders, denn man liest sehr wenig über das Schicksal dieser … [Rezension: Villa Conrad weiterlesen]

+

Rezension: Destroyed Souls

Destroyed Souls ist das Debüt der Autorin und man merkt es auch. Hin und wieder hatte ich kleine Stolperstellen im Lesefluss, aber es war auch nicht so dramatisch, weshalb ich dieses Buch doch gut lesen konnte. Durch die Erzählung aus Kaycees Sicht erhält der Leser einen guten Einblick in ihre Gedanken und Handlungen, weshalb ich mitten ins Geschehen eintauchen konnte und wirklich teilweise mitlitt, … [Rezension: Destroyed Souls weiterlesen]

+

Rezension: Rose – humiliated

Triggerwarnung: Misshandlgung – physisch und psychisch Wow. Bei diesem Buch weiß ich gar nicht, wie ich anfangen soll. Es war mein erster Dark Roman und mich sprach der Klappentext schon extrem an. Auch wenn ich keine ausführlichen Sexszenen mag, die vulgäre Ausdrucksweisen zieren, musste ich dennoch dieses Buch lesen. „Kennst du deine Grenzen?Weißt du, wie viel du aushalten kannst? Weißt du, was du ertragen … [Rezension: Rose – humiliated weiterlesen]

+

Rezension: Die Weltenfalten – Wenn Feuer erwacht

Der Klapptext sprach mich sofort an, denn ich wollte schon immer mal ein Buch lesen, in der die Hauptprotagonistin in meinem Alter ist und lernt, mit Magie umzugehen. So wirkt es doch gleich authentischer und man hat nicht diese typischen Teenagerprobleme.